Für die Praxis

stethoskop100x100 Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin unterstützt ihre rund 8.500 Mitglieder, die nie- dergelassenen und ermächtigten Ärzte und Psy- chotherapeuten der Hauptstadt, mit zahlreichen Informationen und Tipps zu Praxisalltag und Beruf.

Damit unsere Mitglieder stets auf dem neuesten Stand bleiben, finden sie in den Hauptrubriken wertvolle Informationen zu ihrer ärztlichen Tätigkeit – von der Zulassung bis zur Praxis-
abgabe.

Praxis-News

[12.08.2020]

Stufenweise Wiedereingliederung regelmäßig ärztlich prüfen

Vertragsärztinnen und -ärzte müssen bei jeder Feststellung einer Arbeitsunfähigkeit, die sechs Wochen oder länger dauert, eine stufenweise Wiedereingliederung prüfen. Das hat der G-BA beschlossen.

[mehr...]

[06.08.2020]

Corona-Pandemie: Bei Testungen gilt die Rechtsverordnung des BMG

Die Vergütung der Testungen von Reiserückkehrern nach Deutschland bemisst sich aktuell an der Rechtsverordnung des BMG. Die mit der Senatsverwaltung für Gesundheit abgeschlossene Vereinbarung gilt nicht mehr.

[mehr...]

[04.08.2020]

Corona-Pandemie: Testung von Ein- und Rückreisenden nach geänderter Rechtsverordnung

Gemäß Rechtsverordnung des BMG sollen Personen, die nach Deutschland ein- oder zurückreisen, Anspruch auf eine Testung haben. Die RVO regelt auch die Abrechnung und Vergütung der ärztlichen Leistung.

[mehr...]

[31.07.2020]

Corona-Pandemie: Befristete Sonderregelung für nichtärztliche Praxisassistenten in Ausbildung

Coronabedingt können nichtärztliche Praxisassistenten schon vor Abschluss ihrer Fortbildung tätig werden und delegationsfähige Leistungen nach Erteilung der Genehmigung durch die KV Berlin erbringen.

[mehr...]

[31.07.2020]

Abrechnungshinweis bei Zuschlägen für Kurzzeittherapie

Zuschläge nach der GOP 35591 (Einzelbehandlung), 35593 bis 35599 (Gruppenbehandlung) können nicht automatisiert zugesetzt werden, sondern müssen in die Quartalsabrechnung eingetragen werden.

[mehr...]

[30.07.2020]

Früherkennung Darmkrebs und Gebärmutterhalskrebs: elektronische Dokumentation startet am 1. Oktober

Untersuchungen im Rahmen der organisierten Früherkennungsprogramme Darmkrebs- und Gebärmutterhalskrebs müssen ab dem 1. Oktober 2020 elektronisch dokumentiert werden. Die KV Berlin übernimmt die Funktion der Datenannahmestelle.

[mehr...]

[30.07.2020]

Neuropsychologische Therapie: Keine regelmäßigen Qualitätsprüfungen

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat beschlossen, dass Qualitätsprüfungen in der neuropsychologischen Therapie ab sofort entfallen. Fakultative Stichprobenprüfungen sollen durch eine noch zu schließende neue QS-Vereinbarung möglich bleiben.

[mehr...]

[29.07.2020]

Corona-Pandemie: Sonderregelung bei COVID-19-Erkrankung als Arbeitsunfall

Handelt es sich bei einer COVID-19-Erkankung um einen Arbeitsunfall, entfällt die Vorstellung beim Durchgangsarzt. Ärzte müssen diese Fälle dem Unfallversicherungsträger melden.

[mehr...]

[29.07.2020]

Neue Leistung: Pertussis-Impfung für Schwangere

Schwangere haben seit 10. Juli Anspruch auf eine Impfung gegen Keuchhusten (Pertussis). Damit können werdende Mütter nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Kind besser vor der Krankheit schützen.

[mehr...]

[27.07.2020]

Intravitreale Medikamenteneingabe: Erweiterte Indikation bei der IVM seit 1. Juli 2020

Die Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur intravitrealen Medikamenteneingabe (Qualitätssicherungsvereinbarung IVM) wurde zum 1. Juli 2020 angepasst und um zwei Indikationen erweitert.

[mehr...]

[24.07.2020]

Reiseimpfvereinbarung mit der Novitas BKK

Eine neue Vereinbarung zwischen KV Berlin und Novitas BKK ermöglicht es Ärztinnen und Ärzten, Impfleistungen gegen übertragbare Krankheiten bei privaten Auslandsreisen durchzuführen und abzurechnen.

[mehr...]

[23.07.2020]

Corona-Pandemie: Testung von Ein- und Rückreisenden aus Risikogebieten

Ärztinnen und Ärzte können für Berliner Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten eine Testungen auf SARS-CoV-2 veranlassen – das regelt eine neue Vereinbarung, die die KV Berlin mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung geschlossen hat.

[mehr...]

[17.07.2020]

G-BA beschließt Krankschreibung per Video

Wenn es die Erkrankung zulässt und der Patient in der behandelnden Arztpraxis bekannt ist, können Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen auch nach einer Videosprechstunde ausgestellt werden.

[mehr...]

[16.07.2020]

Softwaregestützte Medikationschecks „eLiSa“: Vertrag mit der AOK erweitert

Seit dem 1. Juni 2020 können Ärztinnen und Ärzte den mit der AOK bestehenden Vertrag für ein softwaregestütztes Medikationsmanagement direkt über die KV Berlin abschließen und abrechnen.

[mehr...]

[15.07.2020]

TI-Störung behoben

Die gematik meldet, dass alle Konnektoren wieder an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sind.

[mehr...]

[15.07.2020]

Offene Mitgliedschaften in den QS-Kommissionen Labor und HIV/Aids

Ab sofort wird ein neues stellvertretendes Mitglied für die bestehende Qualitätssicherungskommission Labor gesucht. Auch für eine Mitgliedschaft in der QS-Kommission HIV-Infektion/Aids-Erkrankung können Ärztinnen und Ärzte weiterhin ihr Interesse bekunden.

[mehr...]

[13.07.2020]

Soziotherapie-Verordnung auch für Ärzte mit Zusatz-Weiterbildung Psychotherapie möglich

Mit Änderung Soziotherapie-Richtlinie zum 4. Juli 2020 dürfen auch Fachärztinnen und Fachärzte mit Zusatz-Weiterbildung Psychotherapie Soziotherapie verordnen und über den EBM abrechnen.

[mehr...]

[09.07.2020]

SARS-CoV-2-Testung: Neue Muster 10c für die Veranlassung

Veranlassen Ärztinnen und Ärzte eine SARS-CoV-2-Testung, ist ab jetzt das Muster 10c anstatt des Musters 10 zu verwenden. Die neuen Vordrucke können über den Paul Albrechts Verlag bestellt werden.

[mehr...]

[07.07.2020]

Hydroxychloroquin: BfArM hebt Regelungen auf

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat die im April kommunizierte Sonderregelung zu Hydroxycloroquin aufgehoben.

[mehr...]

[07.07.2020]

Neue Anwendungen in der TI benötigen den elektronischen Heilberufsausweis

Im Laufe des Sommers werden Schritt für Schritt neue Anwendungen innerhalb der TI verfügbar sein, einige von ihnen sind ab dem nächsten Jahr verpflichtend. Um die neuen Anwendungen nutzen zu können, benötigen Ärzte und Psychotherapeuten den elektronischen Heilberufsausweis.

[mehr...]

[07.07.2020]

Neu im EBM: Kostenpauschalen für endoskopische Einmalprodukte

Ab dem 1. Juli 2020 können Gastroenterologen und andere Fachgruppen endoskopischen Zusatzinstrumente abrechnen, die als Einmalprodukte zur Verfügung stehen. Der Bewertungsausschuss hat dafür den neuen Abschnitt 40.9 mit drei Kostenpauschalen in den EBM aufgenommen.

[mehr...]

[07.07.2020]

Neue EBM-Zuschläge für Programmier- und Auslesegeräte kardialer Implantate

Zum 1. Juli 2020 wurden Zuschläge in den EBM aufgenommen, die die Kosten für Programmier- und Auslesegeräte kardialer Implantate abbilden. Die Zuschläge sind mit 40 Punkten bewertet und können durch bestimmte Fachärzte abgerechnet werden.

[mehr...]

Service

Für Ihre Anfragen steht Ihnen unser Service-Center zur Verfügung:

Tel.: 030 / 31003 - 999
Fax: 030 / 31003 - 900
service-center@kvberlin.de
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin